Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Psychisches Wohlbefinden für die Jüngsten

Die Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit des Uniklinikums Erlangen zeichnet sich durch ein medizinisch-verhaltenstherapeutisch ausgerichtetes Behandlungskonzept aus. Das multiprofessionelle Team gestaltet die Behandlung gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Eltern.

Behandlungsschwerpunkte

  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen
  • Autismusspektrumstörungen
  • Belastungs-, Anpassungs- und Traumafolgestörungen
  • Psychotische, depressive, somatoforme und Angststörungen
  • Essstörungen
  • Tic- und Zwangsstörungen

Im Forschungsbereich werden Studien zu den Entwicklungsprozessen und neurobiologischen Grundlagen emotionaler und Verhaltensstörungen im Kindes- und Jugendalter sowie den Wirkmechanismen therapeutischer Interventionen durchgeführt.

Leiter

Prof. Dr. med. Gunther Moll

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Aktuelles

27.01.2023

Macht das Internet krank?

Bürgervorlesung am 30. Januar 2023 informiert über psychische Belastungen durch Social Media bei Jugendlichen