FRANCES

Kinderpsychiatrie

Leiter:
Prof. Dr. med. Gunther H. Moll

Pränatale und frühe Risiken für die kindliche Entwicklung: FRANCES – Franconian Cognition and Emotion Studies

Ansprechpartner: Anna Eichler

Die Längsschnittstudie mit 250 Familien untersucht in Kooperation mit der Frauenklinik und der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik die Langzeitfolgen pränataler Risiken (u.a. Alkohol, Depression, Stress) für die kindliche Anpassung im Alter von 6-9 Jahren. Der Entwicklungsstand des Grundschulkindes wurde im multi-level Design umfassend operationalisiert (kognitive, emotionale, soziale Faktoren): neben neuropsychologischen und neurophysiologischen Entwicklungsmaßen stehen neurobiologische Marker im Vordergrund (u.a. Alkoholmetaboliten im Mekonium des Neugeborenen; Cortisol-Konzentrationen im Speichel und Haar von Kind und Mutter; epigenetische Daten aus Mundschleimhautzellen des Kindes). Die bisherigen Ergebnisse zeigten u.a., dass sich auch nicht-augenscheinlicher pränataler Alkoholkonsum negativ auf die Hirnentwicklung des Kindes auswirkt und dass pränatal depressive Symptome das kindliche Stresssystem negativ beeinflussen, was durch epigenetische Veränderungen an der DNA vermittelt zu sein scheint.

In Kooperation mit der Kinderherzchirurgischen Abteilung konnten wir eine Stichprobe von Kindern mit dem frühen Risiko eines angeborenen und operativ behobenen einfachen ventrikulären Septumdefekts ergänzen und mit der FRANCES Kohorte vergleichen. Hier zeigten sich u.a. Unterschiede in der Sprachentwicklung, die jedoch durch positives elterliches Erziehungsverhalten ausgeglichen werden konnten.

Förderung: Robert-Enke Stiftung     


Publikationen:

Eichler A, Hudler L, Grunitz J, Grimm J, Raabe E, Goecke TW, Fasching PA, Beckmann MW, Kratz O, Moll GH, Kornhuber J, Heinrich H.
Effects of prenatal alcohol consumption on cognitive development and ADHD-related behaviour in primary-school age: a multilevel study based on meconium ethyl glucuronide.
J Child Psychol Psychiatry. 2017. doi: 10.1111/jcpp.12794
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28892122

Heinrich H, Grunitz J, Stonawski V, Frey S, Wahl S, Albrecht B, Goecke TW, Beckmann MW, Kornhuber J, Fasching PA, Moll GH, Eichler A.
Attention, cognitive control and motivation in ADHD: Linking event-related brain potentials and DNA methylation patterns in boys at early school age.
Sci Rep. 2017;7(1):3823
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28630479

Stonawski V, Frey S, Golub Y, Moll GH, Heinrich H, Eichler A.
Epigenetic modifications in children associated with maternal emotional stress during pregnancy.
Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother. 2017. doi: 10.1024/1422-4917/a000515
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28256157

Eichler A, Grunitz J, Grimm J, Walz L, Raabe E, Goecke TW, Beckmann MW, Kratz O, Heinrich H, Moll GH, Fasching PA, Kornhuber J.
Did you drink alcohol during pregnancy? Inaccuracy and discontinuity of women's self-reports: On the way to establish meconium ethyl glucuronide (EtG) as a biomarker for alcohol consumption during pregnancy.
Alcohol. 2016;54:39-44
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27565755

Eichler AK, Glaubitz KA, Hartmann LC, Spangler G.
Die Erfassung elterlicher Belastung mit dem Eltern-Belastungs-Screening zur Kindeswohlgefährdung (EBSK): Zusammenhänge zu Erlebens- und Verhaltensauffälligkeiten beim Kind.
Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother. 2014;42(4):213-222
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25005899

Burger PH, Goecke TW, Fasching PA, Moll G, Heinrich H, Beckmann MW, Kornhuber J
Einfluss des mütterlichen Alkoholkonsums während der Schwangerschaft auf die Entwicklung von ADHS beim Kind.
Fortschr Neurol Psychiatr 79:500-506 (2011)
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21739408


Kooperationen:

Frauenklinik am Universitätsklinikum Erlangen
www.frauenklinik.uk-erlangen.de

Kinderherzchirurgische Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen
www.kinderherzchirurgie.uk-erlangen.de

Erwachsenenpsychiatrie am Universitätsklinikum Erlangen
www.psychiatrie.uk-erlangen.de

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung